Deutsch  English 

Luang Phor Pae

wurde im Jahr des Drachens, am 01.01.2448 (1905) im Tambon Tornsamor, Amphoe Bhromburi, Changwat Singburi geboren. Er war das vierte Kind der Eheleute Nuay (Mutter) und Tien Chaimankong.

Im Alter von 11 Jahren begann er die thailändische Sprache in Wort und Schrift, im Wat Pikulthong zu erlernen, er führte seine Studien anschliessend bei Luang Phor Pom Chantasuwanno zu Ende.

Seine Onkel Bun Khamwibul und sein Stiefvater brachten ihn danach zu Luang Phor Som, einem Kambodschanischen (Khmer) Mönch, ins Wat Chanasongkram Bangkok, wo er 1 Jahr Pali erlernte. Danach studierte er die Pali Grammatik im Wat Mahathatyuwaratrangsarit, Bangkok.

Am Donnerstag dem 12. April 2468 (1920), im Jahr des Affen, trat Luang Phor Pae als Novize im Wat Pikulthong, der B.E. 2488 (1940) Haupttempel der Provinz Singburi wurde, ein. Sein Mentor war der ehrwürdige Abt des Wat Pikulthong, Luang Phor Parn. Er ordinierte am 21.04.2474 (1926), es war das Jahr des Tigers, im Wat Pikulthong.

B.E. 2479 (1931) baten die Gemeindemitglieder des Wat Pikulthong Luang Phor Pae um die Rückkehr in seine Heimatgemeinde und die Übernahme der Stelle als Abt.

Luang Phor Pae entsprach der Bitte, gleichzeitig beschloss er jedoch, sich in Psychologie, Magie und der Kräuterkunde ausbilden zu lassen, um den Gläubigen besser helfen und den Tempel weiter entwickeln zu können. Die Kräuterkunde oder auch Homöopathie war damals ein sehr wichtiger Bestandteil der Fähigkeiten eines Mönches, da diese oft auch den Arzt ersetzten und Heilkundler waren.

Die Vollkommenheit seiner Ausbildung in Psychologie und Magie erreichte er durch sein Studium bei dem damals sehr berühmten und auf höchste verehrte Luang Phor Si, Abt des Wat Praprang in Singburi. Luang Phor Si hiess mit vollem Mönchsname "Phra Kru Sriwiriyasopit" (Si Chaya Gesaro). Unter Anleitung von Luang Phor Si entwickelte Luang Phor Pae sein erstes Amulett und seine eigene Segensformeln (Weihe-Gesang/Gebet). Im Jahre B.E.2482 (1939) stellte Luang Phor Pae sein erstes Amulett her das Phra Glee Bua und den Waen Chai Ying (Mann-Frau-Ring), es dauerte nicht lange und Luang Phor Pae war für seine Amulette landesweit bekannt (später auch in Übersee).

Seit je her sind seine Amulette dafür bekannt und es gilt als erwiesen, dass sie eine besonders grosse Schutzwirkung haben und dem Besitzer sehr viel Glück schenken.

Leider verstarb Luang Phor Pae im Alter von 94 Jahren am 11.02.2542 (1999). Er war über 70 Phansa lang Mönch. Seine Majestäten König Bhumibol (Rama IX) von Thailand und Königin Sirikit übernahmen persönlich die Schirmherrschaft für die Trauer- und Verbrennungszeremonie.

Weitere Kategorien

Nang Sue Luang Phor Pae Khemangaro Por. Sor. 4 (2448 - 2541)

Nang Sue Luang Phor Pae Khemangaro Por. Sor. 4 (2448 - 2541)

Das limitierte Nachschlagewerk für Amulette und heilige Reliquien des ehrwürdigen Luang Phor Pae. Ein Muss für jeden Sammler von Amuletten!

159,00 CHF

inkl. 8 % MwSt. und Versandkosten

Bearbeitungszeit 2-4 Tage

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Top Artikel