Deutsch  English 

Luang Phor Pern

wurde am 12. August 2466 (1923) im Tambon Bang Gaew, Changwat Nakhon Pathom geboren. Kurz nach seiner Geburt zogen seine Eltern in das Dorf Ban Tung Kork im Distrikt Song Pi Nong in der Provinz Suphanburi. Suphanburi war damals die gefährlichste Provinz Thailands. Zu jener Zeit trieben in dieser Gegend Wegelagerer- und Räuberbanden, die so genannten "Nak Laeng", ihr Unwesen. Man charakterisierte diese als Panther, Tiger und Löwen, da sie sich wie Raubtiere anschlichen und verhielten. Merkwürdigerweise suchten genau diese Tiere später im Tempel bei Luang Phor Pern Zuflucht, weswegen der ehrwürdige Luang Phor Pern "Herr der Tiger" genannt wurde. Man sagt, dass die Gangster aus seiner Jugendzeit als Tiger, Panther und Löwen wiedergeboren wurden und nun den Schutz des ehrwürdigen Luang Pho Pern suchen.

Als Luang Phor Pern noch ein buddhistischer Laie war, begann er bereits, magische Schutz-Amulette zum Schutz gegen Gefahren aller Art zu entwickeln. Luang Phor Pern fühlte sich schon zu dieser Zeit von der buddhistischen Magie, die von legendären Kämpfern schon vor Jahrhunderten angewandt wurde, angezogen. Seit jener Zeit beschäftigte er sich ernsthaft mit der Wissenschaft des Paranormalen und wurde einer der grössten "Weissmagier" Thailands.

Er bat die berühmtesten und höchstverehrten Mönche seiner Zeit um Unterweisung in der Wissenschaft der buddhistischen Magie. Er wurde ein Schüler von Luang Phor Daeng, dessen voller Name Phra Khru Yanna Vilad war und der auch den berühmten (noch lebenden) Luang Phor Khun Parisuttho, Abt des Wat Banrai, ausgebildet hat. Luang Phor Daeng war damals noch nicht Abt des Wat Khao Bandai-It in Petchaburi, sondern Mönch im Wat Tung Kork, dem Heimatdorf von Luang Phor Pern. Zunächst war Luang Phor Pern lange Zeit Luk Sit des berühmten Luang Phor Daeng, danach wurde er Schüler von Luang Phor Hnoeng im Wat Klong Madan, einem weiteren Grossmeister der buddhistischer Magie jener Zeit.

Luang Phor Pern ordinierte im Alter von 26 Jahren unter Phra Ajahn Huem, der von nun an sein Lehrer in buddhistischer Magie und Zauberei wurde. Ausserdem war er Schüler von Agkara Khorm, bei dem er die Zusammenstellung und Anwendung von Yans erlernte. Die Yans und Amulette von Luang Phor Pern sind für ihre Schönheit und ihre magischen Kräfte weltweit bekannt.

Luang Phor Pern übte sich jahrelang in der Vipassana-Meditation, bis er die Vollkommenheit erreichte, um Schüler des legendären Luang Phor Opassi zu werden, der zu jener Zeit zu den "grössten" Mönchen Thailands gehörte und der wegen seiner fast übernatürlichen weissmagischen Kräfte weit über Thailand hinaus bekannt war.

Anschliessend entschloss sich Luang Phor Pern dazu, als Wald- und Wandermönch (Phra Thudong) einige Jahre im Grenzgebiet zu Burma, in der Provinz Kanchanaburi, in West-Thailand zu verbringen. Er lebte im dichten Dschungel, der damals noch für Menschen gefährliche Tierarten beheimatete und in dem man sich viele Krankheiten zuziehen konnte. Dabei überquerte er die Grenze zu Burma und hielt sich längere Zeit in den entfernten Gebieten von Saesawoe und Bang Graenggawia auf.

Dem Thai animistischen Glauben nach leben in den Wäldern auch Baum-Geister, böse Feen "Nang Mai", sowie die Dschungel-Geister "Phi Phoeng" und Waldgeister "Phi Pha", gegen die sich der ehrwürdige Luang Pho Pern auch behaupten musste. Zu seiner Zeit besiedelten Karen Stämme dieses unwirtliche und bergreiche Gebiet. Viele von ihnen wurden im Laufe der Jahre Anhänger von Luang Phor Pern!

Da Luang Phor Pern immer für jeden da war und jedem Hilfesuchenden mit seinen magischen Kräften half, wurde er auf das Höchste geliebt und verehrt. Deshalb baten ihn die Einwohner von Kanchanaburi darum, Abt des Tempels Wat Tung Nang Hlorg (Tempel des Feldes mit der Geisterfrau) zu werden. Während seiner 5-jährigen Amtszeit baute er den Tempel auf. Anschliessend ging er in den Dschungel zurück um dort die alten asketischen Meditationsübungen zu vollziehen.

Im Jahre B.E. 2509 (1966) errichteten die Einwohner von Nakhon Pathom zu seinen Ehren eine Statue vor dem Wat Tung Nang Hlorg, in dem er zu dieser Zeit Abt war. Dies war ein Zeichen höchster Verehrung und Dankbarkeit für seine guten Taten, die er dem Volk von Nakhon Pathom hat angedeihen lassen. Kurze Zeit nach Errichtung der Statue bat ihn die Gemeinde des Wat Bang Phra um die Übernahme des Abt-Amtes. Er kam dieser Bitte nach und blieb bis zu seinem Ableben, am 30.06.2545 (2002), Abt des Wat Bang Phra.

Seit dem 30.06.2545 (2002) dem Ableben von Luang Phor Pern, erschuf Luang Phor Sam Ang Yanna Phisankit, Abt des Wat Bang Phra, die meisten Amulette und Statuen die vom Wat Bang Phra hergestellt wurden.

Seit dem 26.12.2551 (2008) ist Rarn Phra Thongpoo in Thailand offizieller und einziger Verkaufsagent aller Produkte von Luang Phor Pern Tittakuno und Luang Phor Sam Ang Yanna Phisankit, die aus dem Wat Bang Phra stammen.

Es wird schriftlich durch Luang Phor Sam Ang Yanna Phisankit, Abt des Wat Bang Phra bestätigt, das alle angebotenen Produkte bei Rarn Phra Thongpoo original und gesegnet sind.

Weitere Kategorien

Phaen Pam Luang Phor Pern Suea Pern Thong Daeng

Phaen Pam Luang Phor Pern Suea Pern Thong Daeng

Das Phaen Pam schenkt seinem Besitzer die Kraft, den Mut und den Kampfgeist eines Tigers. Es beschützt ihn vor Gefahren jeglicher Art, wie zum Beispiel Angriffen mit und ohne Waffe, Katastrophen, Krankheit oder Unfällen.

59,00 CHF

inkl. 8 % MwSt. und Versandkosten

Bearbeitungszeit 2-4 Tage

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Top Artikel